Endlich zusammen nach Corona-Lockdowns

Klassenfest der 7a im Zebra

Nach zahlreichen Lockdowns und Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie konnte nun endlich das Klassenfest der 7a steigen. Im Jugendzentrum Zebra kamen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Eltern und den Klassenlehrerinnen Frau Wältring-Mertens und Frau Breidenbach-Hesse zusammen, um die gemeinsame Zeit zu genießen. Gerade die Eltern hatten in den letzten zwei Jahren nur wenige Gelegenheiten, sich besser kennenzulernen. So verwundert es nicht, dass die Initiative für die Aktion von den Elternpflegschaftsvorsitzenden ausging. In lockerer Atmosphäre fanden viele Gespräche statt. Auch Frau Wältring-Mertens und Frau Breidenbach-Hesse waren sofort begeistert. Sie brachten u. a. Fotos von der Klassenfahrt mit, die für viel Begeisterung sorgten. Natürlich trugen auch die Angebote im Jugendzentrum „Zebra“ dazu bei, dass das Fest zu einem vollen Erfolg wurde. Die Schülerinnen Leni und Johanna sagten im Anschluss: „Endlich konnten wir gemeinsam als Klasse mal wieder so richtig Spaß haben!“


7a